Anleitung Meerwasser-GaNS, mit Nahtriumhydroxied.

auch genannt: Ozean-GaNS



Rezept wie ich es in meinem Workshop gemacht habe: (Frickeltech)


Kurze Info, mitlerweile habe ich auch andere Rezepte ausprobiert, bevor ihr dieses "alten" Rezept nutzt, lest bitte auch immer etwas tiefer die Zwischenkommentare um eine höhere Ausbeute zu bekommen.

Ich hatte 2 Gefäße mit Deckel, Größe ca. 3.5l, aus dem Baumarkt, PlastikBoxen.

Im ersten habe ich das Meerwasser angesetzt:
2 Liter Destilliertes Wasser + 80g Salz, entspricht einen Salzgehalt von etwa 4 %, das ist in etwa der Salzgehalt von unseren 7 Weltmeeren.

Als Salz hatten wir mehrere getestet, reines unbehandeltes Ozean-Salz, Meersalz, Himalaja-Salz, hat alles hervorragend geklappt. Normales Meerwasser hatten wir auch getestet, war auch OK.
(Ein Tip aus späteren Workshops: Regenwasser scheint besser zu sein als Destilliertes Wasser, die Gans-Produktion ging hier wesendlich schneller.)
Nachtrag Okt.2016:
Achtung, Steinsalz scheint Probleme zu machen! Ich habs jetzt mehrmals ausprobiert mit verschiedenen Konzentrationen, funktioniert hat ein Salzgehalt ab 10%, d.h. hier im Rezept etwa 222g, aber die Ausbeute war sehr gering.
Nachtrag Apr.2017:
Reines Ozeansalz funktioniert nach wie vor am besten. Aber dabei ist mir aufgefallen, das es noch etwas verunreinigt ist, mit Sand oder so etwas. Für die meisten Anwendungen ist das nicht wichtig, nur der Vollständigkeit halber hier ein kleiner Trick: Wer reineres Gans haben möchte, besagte Salz-Wasser-Mischung ansetzten, lange umrühren (z.b. Wasserverwirbler Twister), und dann mindestens 24 Stunden absetzen lassen. Unten sammeln sich dann Verunreinigungen, oben das Salzwasser sollte nun völlig klar sehen. Das dann verwenden. Zum Absaugen des Wasser empfehle ich einen Aquariumschlauch, ein zweites leeres Gefäß darunter, ansaugen, ablaufen lassen.


Zum Zweiten Gefäß:
Hier kommen rein: beliebige Heilkräuter, Mineralien, 9 g NaOH (Natriumhydroxied, Rohrreiniger) und 200ml kochendes Wasser, Deckel lose drauf legen, der Druck soll entweichen können, die Dämpfe sollen teilweise drinnen bleiben ;-)

Darauf dabei achten:
-Schutzausrüstung: Brille, Handschuhe, Atemschutzt oder die Luft anhalten! Egal ob Du in der Windrichtung stehst oder nicht, die Dämpfe sind in diesem Moment überall! Nicht einatmen!
-Die Kräuter und Mineralstoffe nur ganz ganz wenig reintun damit der PH-Wert von der Lösung nicht zu sehr verändert wird, es geht hier nur um die Information! Menge spielt also keinerlei Rolle! Wirkt nicht im Materie-Bereich, wird ja eh chemisch verbrannt alles.

Dieses läßt man dann etwas abkühlen, so ca. 20 Minuten, auf ca. 30 Grad oder runter auf Zimmertemperatur, sollte auch gehen und kippt es dann in das andere Gefäß mit dem Meerwasser. (Nicht umgekehrt)
Das Rezept war es im Prinzip schon hiermit.

Bessere Ausbeute:
Wir haben mitlerweile etwas mit den Salz und NaOH-Konentrationen experiementiert. Das Steinsalz nehmen wir nun garnicht mehr, sondern immer nur noch unbehandeltes Ozean-Salz. Am meisten GaNS kam raus bei doppelter Konzentration von beiden, hier die Werte im Überblick:
1) 2l destilliertes Wasser + 160 g (8%) Ozean-Salz.
2) Heilkräuter + 18g (8%) NaOH + 200ml destilliertes, kochendes Wasser.

Weiterverarbeitung:
Am besten lange warten, ca. 1 Stunde bis sich das GaNS gut unten abgesetzt hat, dann kann man folgernder Maßen alles ernten:

Oben drauf diese ölige Schicht, nennen wir es mal Aminosäuren, (ich bin nicht sicher ob das auch welche sind, sie wirken aber so, also nutzen wir sie auch), diese mit eine nano-beschichteten Löffel oder Spritze, oder ähnliches ablöffeln, oder aufsaugen und aufheben.

Das (erste) Wasser was sich oben abgesetzt hat, habe ich weggekippt, da es mir zu basisch ist, aber vieleicht hast Du ja eine Verwendung dafür, ich fand es aber total super die Kläranlage mit diesen positiv informierten Wasser zu speisen ,-)
Die Infos bekommen die nie wieder raus aus ihrem Wasserkreislauf, he he he.

Das Abgießen war recht einfach, einfach das Gefäß langsam und vorsichtig schiefstellen, auskippen, bis das GaNS am Rand angelangt ist, etwas Wasser bleibt dann oben immer drauf, egal.

Dann kommen mehrere Waschgänge, ca. 5 Stück, indem man destilliertes Wasser nachkippt und kurz umrührt, dann wieder eine Stunden warten und das Wasser dadrüber wieder abkippt oder mit einer großen Spritze aufsaugt.
Dieses GaNS-Wasser NICHT wegkippen. Ich kippe das Wasser aus allen 5 Waschgänge immer zusammen.
Mit diesem Wasser kann man eine ganze Menge machen, Heilpads, Heil-Kelche, Blumen gießen, Wände besprühen, in alle 4 Flüssigkeiten im Auto vermischen, ect.

Das GaNS wäre dann fertig und gewaschen.

GaNS kann man ebenfalls für Heilpads und Heil-Kelche verwenden, außerdem zur Kupfer-Beschichtung für freie-Energie-Gewinnung.
Bei allen dieser Anwendungen ist eine stärkere Wirkung zu erwarten wenn wir als letztes diese gewonnen Aminosären hinzufügen.

Ob wir das GaNS vorher trocknen lassen oder flüssig lassen scheint keine Rolle zu spielen, genau nachmessen können wir es ja leider noch nicht, es funktioniert aber auf jeden Fall beides.

Hier ein paar Tips zur Kupfer-Beschichtung:
Erst drehen wir die Spule, rechts herum, Windungszahl mit Quersumme 9, z.b. 9, 81, 144, ect.
Dann wird sie nano-beschichtet, entweder mit der Feuer-Methode oder chemisch mit der Couting-Lösung (NaOH-Lösung).
Ab hier bitte die Spule nicht mehr mit euren ungläubigen Händen anfassen ,-)
ggf. Potential-Abziehen nicht vergessen, nach Feuer-Beschichtung lohnt es sich mit dem Meßgerät die Schwingung nachzumessen, genau wie beim Potentialabziehen vorgehen. Sollte keine Schwingung auftauchen, weiter Feuer-behandeln.

Dann überstreicht man die Spule mit der Couting-Lösung, zur Sicherheit, falls die NaNO-Beschichtung vorher nicht 100% ist, generiert sie sich in Laufe der Zeit von selbst, trocknen lassen.

Danach mit dem GaNS bestreichen, wieder trocknen lassen.

Und als letztes mit der Aminosäure bestreichen und trocknen lassen.
Da mir das Ernten der Aminosäuren zu mühselig war, nehme ich übrigens stattdessen nur noch Effektive Mikroorganismen, die sollten voll mit Amisosäuren sein. Außerdem ist das sicher praktisch bei den Heilpads, ich denke die können dann nicht mehr schimmeln ;-)
de.wikipedia.org/wiki/Effektive_Mikroorganismen.

Danach kann man die Spule in alle möglichen technischen Stromkreisen ein- oder anfügen.
Dabei darf aber nicht die nano-Schicht zerkratzt werden!

Am besten vorsichtig mit weichen Draht umwickeln, wieder so das eine rechts-Drehung entsteht.

Als letztes dann noch ab-isolieren, Schrumpfschlauch, isolierband, backpapier, ect.
Öl soll auch gut gehen, habe ich aber noch nicht getestet.

Frickel 4-2016
Letzte Änderungen: 26.04.2016



Quellen:

1.Quelle:
www.youtube.com/watch?v=A_pMj-KKzUg&feature=youtu.be&list=PLgom4gHGTef8jHEqgSZONGAbGHkWRkD-a
Minute: 20:30

1. Behälter:
2 Teelöffel Natrihumhydroxied (NaOH)
0.5l Kochendes Wasser (Anmerkung Frickel: ich werde destilliertes Wasser nehmen, Regenwasser soll auch ok sein.)
dazu kippen, und das dann in einem
2. Behälter: 5l Meerwasser
dazu kippen.


2.Quelle:
sina: 21g NaOH 100g salz 500 ml wasser
achja, nachtrag:
1. beim NaOH kochend-Wasser Aufguß können noch Heil-Kräuter hinzugegeben werden.
2. Das aufgegossene heiße NaOH-Wasser erst etwas abkühlen lassen